Deutsch (DE-CH-AT)Español(Spanish Formal International)Nederlands - nl-NLEnglish (United Kingdom)
aerocontrol

AEROcontrol

Bildmessaufnahmen in Verbindung mit der Positionsbestimmung der Projektionszentren mittels DGPS zur Einsparung von Passpunkten gehören inzwischen zum technischen Standard in der Photogrammetrie. Neue Herausforderungen hinsichtlich der Beschleunigung von Arbeitsabläufen und Kostenreduzierung sind jetzt durch die direkte Messung der Elemente der äußeren Orientierung möglich.

Das Unternehmen Ingenieur-Gesellschaft für Interfaces mbH (IGI) in Kreuztal/Westfalen hat ein System mit einer inertialen Messeinheit entwickelt, das die genannte Aufgabe erfüllt.

Das System AEROcontrol besteht aus:
>  einer inertialen Messeinheit (IMU) mit Faserkreiseln
>  einem 12-Kanal L1/L2 GPS-Empfänger und
>  einem Bordcomputer zur Aufzeichnung der GPS- und IMU-Rohdaten.

Der Betrieb und das Datenmanagement von AEROcontrol erfolgt in Verbindung mit dem Bildflug-Managementsystem Standard CCNS4 von IGI.

Zur genauen Bestimmung des Kamera-Projektions-Zentrums in jeder Aufnahme werden mit dem GPS-Empfänger an Bord des Flugzeugs und einer Bodenstation im Umkreis von max. 30 km vom Aufnahmegebiet GPS-Rohdaten aufgezeichnet und nach dem Bildflug ausgewertet. Die Ausgabe erfolgt in x/y/z - Koordinaten (WGS84) oder in Landeskoordinaten.

Die mit dem Bordcomputer des AEROcontrol aufgezeichneten IMU-Rohdaten (Beschleunigungs- und Winkelinkremente) werden zusammen mit den Ergebnissen der GPS-Berechnung in Heading/Pitch/Roll Winkel umgerechnet und - mittels Kalibrierfeld - in die von der Photogrammetrie benötigten Kappa/Phi/Omega Winkel transformiert.

Mit dem System AEROcontrol von IGI lassen sich folgende Genauigkeiten erzielen:

>  Stufe I
Position: 0,05 - 0,1m (RMS)
Winkel (Kappa/Phi/Omega) 0,01deg (RMS)
Anwendung: automatische Aerotriangulation für mittlere und große Bildmaßstäbe

>  Stufe II
Position: 0,05 - 0,1m (RMS)
Winkel Phi/Omega: 0,003deg (RMS)
Kappa: 0,007deg (RMS)
Anwendung: Orthophoto-Produktion

Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass das integrierte System von IGI aus Standard CCNS4 und AEROcontrol direkt ermittelte physikalische Messwerte liefert, die in die Elemente der äußeren Orientierung umgewandelt und in der Photogrammetrie zur Unterstützung bisheriger Prozesse (automatische Aerotriangulation) als auch zur direkten Verarbeitung (Orthophoto-Produktion) eingesetzt werden können.

An dieser Stelle weisen wir auf die Seite "Publikationen" hin. Dort finden Sie in der Sparte wissenschaftliche Abhandlungen interessante Literatur.


 

 

imu
Quelle: Universität Stuttgart Institut für Photogramme Sensor zur Georeferenzierung

 

bildlage
Bildlage

 

GrafNav---Combined---Map
GPS processing

 

Aerocontrol_ccns4
Tower CCNS4 AeroControl + GPS